Matsumoto Folkcraft Museum
Matsumoto Folkcraft Museum

Taro Maruyama
Taro Maruyama
"Schöne Dinge sind einfach schön.
Wer weiß, sieht es nicht. Aber ohne es zu sehen, weiß man nichts. Besser als zu erklären, wann, wo und wie ein Gegenstand benutzt wurde, sollte es ausreichen, einfach zu sagen, dass er schön ist. Entsprechend ist das Herz der Volkskunst, Schönheit in den handgemachten, alltäglichen und von unbekannten Handwerkern hergestellten Gebrauchsgegeständen zu sehen.
Schönheit hat keine Grenzen."

                             Taro Maruyama

So steht es im Eingangsbereich des Matsumoto Folkcraft Museum. Ein kleines Museum, das sich der Bewahrung und Sammlung von kunsthandwerklichen Alltagsgegenständen verschrieben hat. In den offiziellen Sightseeing-Broschüren, in meinem Reiseführer und auch beim Online-Portal TripAdvisor kommt dieser Geheimtipp aber leider gar nicht vor. Ich habe auch nur von einer Freundin von diesem kleinen Museum erfahren. 

"Ein Ausflug an den Westsee" aus der Legende der weißen Schlange, die Schwarzbambus-Melodie und ein Stück aus "Die Generalinnen der Familie Yang". Das Kulturprogramm im chinesischen Generalkonsulat ist genau mein Ding. 20190525 Tag der offenen Tr im cineischen Generalkonsulat

Seite 1 von 8